Zufritt

Zufritt von Hanspaul Menara

Weithin sichtbare Felspyramide im Nordkamm des Zufritts hoch über dem Talschluss.

Der Zufritt, der sich fast genau westlich über dem Ultner Talschluss erhebt und ein Gipfelkreuz trägt, gehört nicht nur zu den markantesten und formschönsten Gipfeln des Ultner Raumes, sondern der ganzen Ortlergruppe, der er angehört. Tragen auf der dem Martelltal zugewandten West- und Nordseite noch zwei Gletscher zur Schönheit der steil aufragenden Felsgestalt wesentlich bei, so ermöglicht die Ultner Südseite einen eisfreien und – gemessen an der Höhe und Form des Berges – unschwierigen Anstieg auf markiertem, an einer ausgesetzten Stelle knapp unterm Gipfel mit einem Halteseil versehenen Bergpfad. Hinzu kommt, dass der Ausgangspunkt für die Tour am Weißbrunnsee in immerhin fast 1900 Meter Höhe liegt und dass sich in fast 2600 Meter Höhe neben dem Grünsee mit der Höchster Hütte ein Schutzhaus mit Nächtigungsmöglichkeit befindet, so dass man den Aufstieg auf zwei Tage aufteilen kann. Trotz alledem erinnert uns die Höhe und Form des Berges daran, dass es sich um einen Hochgipfel handelt, dessen Besteigung ein ordentliches Maß an Gehtüchtigkeit, Trittsicherheit und Bergerfahrung sowie sicheres Wetter und gute Geländeverhältnisse erfordert.

Tourenverlauf:
Von Weißbrunn (1885m) stets auf dem mit Nr. 140 markierten Weg zuerst leicht und dann über die freien Hänge stark ansteigend hinauf zur Höchster Hütte am Grünsee (ab Ausgangspunkt 2h 10min). Nun am ostseitigen Hang talein bis zur Wegteilung, hier rechts weiterhin auf Steig 140 großteils über Blockwerk und Geröll anfangs mäßig, dann mit zunehmender Steilheit nordwestwärts hinauf zu einer Gratschulter und rechts am eigentlichen Gipfelaufbau – an einer ausgesetzten Felsstelle bietet ein Fixseil sicheren Halt – empor zum Gipfelkreuz. Ab Hütte 2h 40min.
Abstieg: über die Aufstiegsroute; insgesamt bis zum Ausgangspunkt 2h 50min.

1

 

Name: Zufritt
Anfahrt: Von St. Gertraud nach Weißbrunn (Parkplatz).
Tourenlänge: 7064 m
Höhenleistung Aufstieg: 1556 m
Höhenleistung Abstieg: 0 m
Gehzeit: 4 h 50 m
Wegnummer: 140
Wegart: schwieriger Alpinweg
Eigenschaft: Seilsicherung
Tourenpunkte:
Weißbrunn (18850 m),
Ost (UTM 32): 640.251, Nord (UTM 32): 5.149.499
  Zur Knödlmoidl
Ost (UTM 32): 640.207, Nord (UTM 32): 5.149.426
  Weißbrunn [Alm] [m.ga] (1909 m),
Ost (UTM 32): 640.166, Nord (UTM 32): 5.149.321
  Höchster Hütte Rif. Canziani (2561 m),
Ost (UTM 32): 638.090, Nord (UTM 32): 5.149.220
  Zufritt (3439 m),
Ost (UTM 32): 636.743, Nord (UTM 32): 5.151.349
2

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.