Ultner Höhenweg

Ultner Höhenweg von Hanspaul Menara

Rundtour, bei der man die Almenwelt des hinteren Ultentales kennen lernt.

Beim Ultner Höhenweg handelt es sich um eine landschaftlich großartige, je nach Kondition und Gutdünken in zwei oder drei Tagen begehbare Weitwanderroute, bei der fast auf der gesamten Strecke die einheitliche Markierung 12 für problemlose Orientierung sorgt.
Das bedeutet aber nicht, dass der Höhenweg immer in gleich bleibender Höhenlage oder immer in gleichartiger Landschaft verläuft. Steigen wir im ersten Teil in langem Anstieg durch die sonnseitige Höfelandschaft hinauf zu den Almen mit dem Schusterhüttl, so folgen dann eine lange schöne Querung von Alm zu Alm und schließlich der Aufstieg zur Höchster Hütte am Grünsee, wo man eine Höhe von über 2500 Metern erreicht hat. In der Folge überschreiten wir einen über 2700 Meter hohen Kamm und erreichen die Haselgruber Hütte unweit der gleichnamigen Seen. Hier haben wir nach rund zehnstündigem Marsch (ohne Rastpausen gerechnet) die halbe Höhentour hinter uns; spätestens hier wird genächtigt, sofern man die Tour in nur zwei Tagen durchführen will.
Am nächsten Tag besteigen wir dann nichts weniger als die fast 2800 Meter hohe Karspitz, den höchsten Punkt der Tour und eine großartige Aussichtswarte. Von da an überschreiten wir den immerhin gut 2600 Meter hohen Seespitz und haben nach dem Alplahnersee noch einen kurzen Gegenstieg zu bewältigen. Aber dann geht es endlich hinunter ins Reich der Almen und Bergwälder, und nach längeren Querungen wandern wir schließlich hinab nach St. Nikolaus, wo wir einen Marsch von fast 50 Kilometern und mindestens zwei anstrengende, aber landschaftlich einmalig schöne Tage hinter uns haben.

Tourenverlauf:
Von Kuppelwies stets der Markierung 12 folgend zuerst großteils auf der geteerten Höfestraße, dann auf Forstweg und schließlich auf Fußpfaden in langer, meist mäßig ansteigender Wanderung durch Wiesen und Wald und an Höfen vorbei hinauf zum Schusterhüttl (2310m; Sommerbewirtschaftung; ab Kuppelwies 3h 50min). Von da (stets auf Steig 12) in langer, weitgehend ebener Querung meist steiler Hänge und vorbei an den Almen Hinterer Flatschberg, Tufer und Innerer und Außerer Pilsberg hinein bis zu dem vom Tal kommenden Weg 140 (2120m, ab Schusterhüttl 2h 40min) und weiter auf dem Weg 12 in 1h 20min hinauf zur Höchster Hütte (2561m; ab Schusterhüttl 4 Stunden; Sommerbewirtschaftung; Nächtigungsmöglichkeit).
Von da über den Damm des nahen Grünsees, dann auf dem Steig 12 in teils ebener, teils absteigender Hangquerung hinunter ins Almtal Oberweißbrunn mit seiner Seengruppe „Auf die Plöder“, von da steil empor auf den Übergang „Auf die Stelen“ (2748m) und südseitig hinunter zur Haselgruber Hütte (2425m; Sommerbewirtschaftung, Nächtigungsmöglichkeit) nahe den Haselgruber Seen; ab Höchster Hütte 2h 20min. Vom Schutzhaus dann weiterhin auf Steig 12 ostwärts über den Gratverlauf, zwei Erhebungen überschreitend, hinauf zum Karspitz (2752m), ostseitig hinab und hinüber zu einem Jöchl (2496m), am Grat nordostwärts zur Alplahnerscharte (2424m) und jenseits hinunter zum Alplahnersee (2387m); nun nordostseitige Hangquerung des Walschen Bergs, hinunter zur Weideflur „Hinter die Mahder“ mit einfacher Hirtenhütte (2323m, nicht bewirtschaftet) und weiter bergab zur Alm Hinterer Klapfberg (1946m; Almschenke); ab Haselgruber Hütte 4h 10min.
Nun ein Stück talab, dann rechts auf breitem Weg in leichtem Anstieg die Waldhänge querend hinaus zur Alm Bichl (1978m) und auf dem Steig 12 zuerst wieder Waldhänge querend und dann steil absteigend zur Alm Auerberg im gleichnamigen Hochtal (1647m; ab Klapfberg 2h 10min). Von da schließlich auf Weg 18 durch das Hochtal Auerberg teils auf dem breiten Fahrweg, teils auf dem Fußweg hinunter ins Tal und zurück nach St. Nikolaus; ab Auerberg 1 Stunde.

1

 

Name: Ultner Höhenweg
Anfahrt: Kuppelwies – Parkplatz, Bushaltestelle.
Tourenlänge: 47555 m
Höhenleistung Aufstieg: 3379 m
Höhenleistung Abstieg: 3622 m
Gehzeit: 17 h 50 m
Wegnummer: Schwemmalm-Bahn-Weg, 12, 18, 14
Wegart: schwieriger Bergweg
Tourenpunkte:
  Kapelle Kuppelwies Cappella Kuppelwies (1149 m),
Ost (UTM 32): 650.150, Nord (UTM 32): 5.154.856
Kuppelwies (1145 m),
Ost (UTM 32): 650.164, Nord (UTM 32): 5.154.874
Grubberg
Ost (UTM 32): 647.755, Nord (UTM 32): 5.153.581
  Steinbergl [Alm] [m.ga] (2032 m),
Ost (UTM 32): 645.555, Nord (UTM 32): 5.152.648
  Tufer [Alm] [m.ga] (2102 m),
Ost (UTM 32): 641.493, Nord (UTM 32): 5.152.120
  Außerer Pilsberg [Alm] [m.ga] (2132 m),
Ost (UTM 32): 641.116, Nord (UTM 32): 5.151.483
  Innerer Pilsberg [Alm] [m.ga] (2084 m),
Ost (UTM 32): 640.520, Nord (UTM 32): 5.150.753
  Höchster Hütte Rif. Canziani (2561 m),
Ost (UTM 32): 638.090, Nord (UTM 32): 5.149.220
  "Auf die Stelen" (2748 m),
Ost (UTM 32): 639.705, Nord (UTM 32): 5.146.088
  Haselgruber Hütte Rif. Lago Corvo (2425 m),
Ost (UTM 32): 639.864, Nord (UTM 32): 5.144.581
  Karspitz (2752 m),
Ost (UTM 32): 642.272, Nord (UTM 32): 5.144.524
  Alplahnerscharte (2424 m),
Ost (UTM 32): 644.089, Nord (UTM 32): 5.145.358
  Hinterer Klapfberg [Alm] [m.ga] (1946 m),
Ost (UTM 32): 646.332, Nord (UTM 32): 5.146.523
  Bichl [Alm] [m.ga] (1978 m),
Ost (UTM 32): 647.421, Nord (UTM 32): 5.148.924
  Auerberg [Alm] [m.ga] (1647 m),
Ost (UTM 32): 648.601, Nord (UTM 32): 5.150.660
St. Nikolaus S. Nicolò (1256 m),
Ost (UTM 32): 647.640, Nord (UTM 32): 5.152.465
2

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.