St. Vigil – St. Antonius-Joch – Fanes – Pederü

St. Vigil – St. Antonius-Joch – Fanes – Pederü von TV St. Vigil

Von St. Vigil (Ciamaor) über Rit (Markierung Nr. 13) bis nach Spescia; von dort der Markierung Nr. 13 folgend über das St. Antonius-Joch zur Fanes-Alm und zurück nach Pederü.

1

 

Name: St. Vigil – St. Antonius-Joch – Fanes – Pederü
Anfahrt: Von der Brennerautobahn Ausfahrt Brixen, vorerst Richtung Pustertal bis St.Lorenzen (4 km vor Bruneck). In St.Lorenzen biegt man dann rechts ins Gadertal ein. In Zwischenwasser angelangt, links abbiegen bis St. Vigil. Am Dorfeingang wieder links abbiegen und der Beschilderung Pederü folgen. Nach 2km kommt der Reitstall Horse Trekking Mareo bei Ciamaor; hier parken.
Tourenlänge: 19389 m
Höhenleistung Aufstieg: 1621 m
Höhenleistung Abstieg: 1308 m
Gehzeit: 7 h 50 m
Wegnummer: 13, 7
Wegart: schwieriger Bergweg
Eigenschaft: Stufen, Absicherung
Tourenpunkte:
  Startpunkt (1235 m),
Ost (UTM 32): 725.684, Nord (UTM 32): 5.174.680
  Crusc da Rit Kreuzspitz (2027 m),
Ost (UTM 32): 725.303, Nord (UTM 32): 5.172.169
  Ju de Sant Antone Antoniusjoch (2468 m),
Ost (UTM 32): 729.604, Nord (UTM 32): 5.168.148
  Ütia Lavarela Lavarela-Hütte Rifugio Lavarela (2038 m),
Ost (UTM 32): 730.250, Nord (UTM 32): 5.166.355
  Ücia de Pices Fanes [Alm] [m.ga] (2041 m),
Ost (UTM 32): 730.300, Nord (UTM 32): 5.166.280
  Pederü Rifugio Pederü (1577 m),
Ost (UTM 32): 732.782, Nord (UTM 32): 5.169.463
2

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.