St. Vigil – Ciastlins – Riciogogn – Senesalm

St. Vigil – Ciastlins – Riciogogn – Senesalm von TV St. Vigil

Vom Lé dla Creda links der Markierung Nr. 25 entlang durch das Ciastlinstal; von der Krippesmulde (400m von der Wasserscheide entfernt) zur Markierung Nr. 24 wechseln bis zum Riciogognjoch; von dort erfolgt der Abstieg zu den Seneshütten; der Rückweg erfolgt hinunter über Fodara Vedla und Pederü.

1

 

Name: St. Vigil – Ciastlins – Riciogogn – Senesalm
Anfahrt: Von der Brennerautobahn Ausfahrt Brixen, vorerst Richtung Pustertal bis St.Lorenzen (4 km vor Bruneck). In St.Lorenzen biegt man dann rechts ins Gadertal ein. In Zwischenwasser angelangt, links abbiegen bis St. Vigil. Am Dorfeingang wieder links abbiegen und der Beschilderung Pederü folgen. 3km von St. Vigil kommt man zum Lé dla Creda.
Tourenlänge: 18340 m
Höhenleistung Aufstieg: 1433 m
Höhenleistung Abstieg: 1163 m
Gehzeit: 7 h 0 m
Wegnummer: 25, 24, 24B, 23A, 24, 27, 7, 9, 7, Talweg
Wegart: schwieriger Bergweg
Eigenschaft: Stufen, Absicherung
Tourenpunkte:
  Lech dla Crëda (1285 m),
Ost (UTM 32): 726.500, Nord (UTM 32): 5.174.108
  Ju de Senes Sennesjoch (2517 m),
Ost (UTM 32): 731.952, Nord (UTM 32): 5.173.413
  Forcela de Riciogogn (2327 m),
Ost (UTM 32): 733.032, Nord (UTM 32): 5.173.584
  Ütia Munt de Sennes (2200 m),
Ost (UTM 32): 733.245, Nord (UTM 32): 5.171.770
  Ütia Senes Senneshütte Rifugio Sennes (2135 m),
Ost (UTM 32): 734.088, Nord (UTM 32): 5.171.222
  Lé De Senes (2119 m),
Ost (UTM 32): 733.994, Nord (UTM 32): 5.171.127
  Ütia Fodara Vedla (1972 m),
Ost (UTM 32): 734.277, Nord (UTM 32): 5.169.227
  Pederü Rifugio Pederü (1577 m),
Ost (UTM 32): 732.782, Nord (UTM 32): 5.169.463
2

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.