Sextner Rundweg

Sextner Rundweg von www.suedtirol.info

7 Stationen entlang des markierten Weges gewähren uns einen Einblick in die Geographie und Geologie des Tales und dessen Entwicklung. Sie berichten von sagenumwobenen Gestalten vergangener Zeiten und erklären die lokale Tierwelt. Weiters erläutern die lehrreichen Einrichtungen was es mit den „Herpfen“ – den alten hohen Holzgerüsten – und mit den bekannten Sextner Mühlsteinen auf sich hat. Bilder und Informationen über den 1. Weltkrieg zeigen die Geschichte und Entwicklung der Orte Sexten und Moos.
Der leichte und interessante Lehrpfad eignet sich für Gäste und Einheimische, für Kinder und Erwachsene. Gar einige Stammgäste werden Neues über ihren Urlaubsort – über Tradition, Natur und Geschichte erfahren. Der markierte Weg ist von Sexten aus, entlang des unteren Helmhanges über die Kinigerhöfe bis Moos und weiter bis Bad Moos begehbar.
Schon heuer wird an der Realisierung eines weiteren Teilstückes von Moos, entlang der Lärchenwiesen und der Naturparkgrenze bis Sexten gearbeitet.

 

Name: Sextner Rundweg
Anfahrt: Tourismusverein Sexten
Tourenlänge: 10665 m
Höhenleistung Aufstieg: 372 m
Höhenleistung Abstieg: 372 m
Gehzeit: 2 h 50 m
Wegnummer: 5, 12A, /5\ Dolomitenhöhenweg, 12, 1, 5
Wegart: leichter Wanderweg
Eigenschaft: Stufen
Tourenpunkte:
  Startpunkt (1312 m),
Ost (UTM 32): 756.200, Nord (UTM 32): 5.177.474
Sexten Sesto
Ost (UTM 32): 756.219, Nord (UTM 32): 5.177.343
  Putschall (1353 m),
Ost (UTM 32): 757.325, Nord (UTM 32): 5.175.328
  Kiniger (1378 m),
Ost (UTM 32): 756.926, Nord (UTM 32): 5.177.171
Sexten Sesto
Ost (UTM 32): 756.219, Nord (UTM 32): 5.177.343
  Zielpunkt (1312 m),
Ost (UTM 32): 756.200, Nord (UTM 32): 5.177.474

 
Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.