Ruine Greifenstein (Sauschloss)

Ruine Greifenstein (Sauschloss) von www.suedtirol.info

Tourenverlauf:
Beginnen Sie Ihren Anstieg beim Gasthof „Patauner“ (Parkmöglichkeit), benützen Sie die Straßenunterführung, und wandern Sie an der Barockkirche des Deutschen Ordens vorbei bergwärts (Nr. 11A). Sie kommen bald zu einer Häusergruppe im Wald, nach der Sie das Bachbett queren und an der Gegenseite auf einem schönen Steig durch Flaumeichenwald zur Ruine hinauf wandern können (ca. 1 ½ Stunden). Ungefähr auf halber Wegstrecke vereinigt sich dieser Weg mit jenem, der von St. Cosmas und Damian (Nr. 11) rechter Hand heraufkommt (diesen Kreuzungspunkt sich für den Abstieg gut einprägen!).
Die Ruine selbst kann allerdings nur von Geübten erstiegen werden. Der Eingang zur Ruine befindet sich auf der Gegenseite (nordwestlich). Von dort genießt man einen herrlichen Rundblick. Darauf setzen Sie den Weg, der hier nur noch leicht ansteigt, fort, und Sie gelangen so nach Unterglaning, wo Sie nach ca. 15 Minuten den Gasthof „Noafer“ (ca. 800 m) erreichen.

1

 

Name: Ruine Greifenstein (Sauschloss)
Anfahrt: Gasthof „Patauner“ in Siebeneich
Tourenlänge: 3049 m
Höhenleistung Aufstieg: 522 m
Höhenleistung Abstieg: 3 m
Gehzeit: 1 h 30 m
Wegnummer: 11A, 11
Wegart: schwieriger Wanderweg
Tourenpunkte:
  Startpunkt (252 m),
Ost (UTM 32): 674.485, Nord (UTM 32): 5.153.332
  Zielpunkt (771 m),
Ost (UTM 32): 676.463, Nord (UTM 32): 5.153.519
2

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.