Vinschgau

Marteller Sonnenberg

Marteller Sonnenberg von www.suedtirol.info Tourenverlauf: Die Wanderung beginnt beim Besucherzentrum des Nationalparkes Stilfserjoch – culturamartell (1130 m). Im Mittelpunkt der Dauerausstellung steht die bäuerliche Kultur und Kulturlandschaft des Martelltales. Dort ein kurzes Teilstück der Landesstraße Richtung Martell – Gand entlang, Mehr →

Langtauferer Höhenweg

Langtauferer Höhenweg von www.seilschaft.it und Kompass Wanderbuch „Vinschga Großartige Panorama- Höhenwanderung im Langtauferertal vis à vis von den Gletscherriesen der Ötztaler Alpen mit Überblick über die gesamte Talschaft. n der Sonnenseite des Langtauferertales, vis à vis der weiß leuchtenden Gletscherberge Mehr →

Kortsch-Allitz-Sonnenberger Höfe-Kortsch

Kortsch-Allitz-Sonnenberger Höfe-Kortsch von www.suedtirol.info Schöne Panoramawanderung am Sonnenberg zwischen Laas und Schlanders, auch an kühleren Tagen zu empfehlen. Wunderbare Aussicht über Schlanders und Umgebung. Tourenverlauf: Vom Kirchplatz in Kortsch ausgehend wandern wir in westlicher Richtung durch das Oberdorf zum Sportplatz Mehr →

Langgrub – Lazaun

Langgrub – Lazaun von www.schnalstal.com Durch das Langgrubtal auf die Lazaunalm Tourenverlauf: Gestartet wird oberhalb von Kurzras (2.011 m). Der Weg Nr. 1 führt uns hinein ins Langgrubtal. Nach einer viertel Stunde stoßen wir auf eine Kupferstele, die auf einen Mehr →

Hauslabjoch (Ötzi Fundstelle)

Hauslabjoch (Ötzi Fundstelle) von www.suedtirol.info Tourenverlauf: Hochtour auf historischem Weg, über den auch der traditionelle Schafübertrieb ins Ötztal erfolgt. Möglichkeit zur Übernachtung auf der Similaunhütte.   Name: Hauslabjoch (Ötzi Fundstelle) Anfahrt: Vernagt, Schnalstal Tourenlänge: 7544 m Höhenleistung Aufstieg: 1554 m Mehr →

Laas-Rimpf-Waldental-Kortscher Sportplatz-Allitz/Laas

Laas-Rimpf-Waldental-Kortscher Sportplatz-Allitz/Laas von www.suedtirol.info Tourenverlauf: Vom Laaser Dorfplatz (oder Wahlweise auch von der Allitzer Brücke – Parkmöglichkeit) ausgehend, folgen wir der Landstraße oder dem Feldweg nach Allitz, weiter entlang des Gadriabachs bis zur Staumauer und steigen die östliche Hanglehne nach Mehr →