Bergwaal in Schluderns

Bergwaal in Schluderns von www.suedtirol.info

Ursprünglich diente der Steig nur dem Waaler, der die Wasserführungen zu beaufsichtigen hatte.

Tourenverlauf:
ZUSTIEG: Entweder am Vintschger Museum in Schluderns beginnend vorbei an der Churburg nach Vernal; dort führt der Steig in fünf Minuten zum Fassungsbecken der Beregnungsanlage; ab da ca. 3 km urspründlicher Waal mit beeindruckender Trassierung durch ein wildes Gelände (Trockenmauern, natürliche Untertunnelung, in Fels gemeißelt, Holzkandl, u.a.m.).
Kurz vor der Fassungsstelle in der Klamm zweigt der Leitenwaal ab. Beeindruckend sind in dessen Anfangsteil die knorrigen Jahrhunderte alten Lärchen, die sich in den Damm krallen und ihn auch festhalten. Am Ende beginnen die Leitenwiesen, wo sich, wie kaum anderswo, der Gegensatz zwischen bewässertem Kulturgrund und trockener Steppe wie mit dem Lineal gezogen abzeichnet.

 

Name: Bergwaal in Schluderns
Anfahrt: Schluderns
Tourenlänge: 2876 m
Höhenleistung Aufstieg: 287 m
Höhenleistung Abstieg: 32 m
Gehzeit: 1 h 0 m
Wegnummer: 20, Bergwaal
Wegart: mittelschwieriger Wanderweg
Eigenschaft: Absicherung
Tourenpunkte:
Schluderns Sluderno
Ost (UTM 32): 621.258, Nord (UTM 32): 5.169.085
  Churburg (992 m),
Ost (UTM 32): 621.504, Nord (UTM 32): 5.168.994
  Zielpunkt (1204 m),
Ost (UTM 32): 623.128, Nord (UTM 32): 5.170.464

Bergwaal in Schluderns